ASV ORTENBURG

127 Jahre TV • 89 Jahre FC • 50 Jahre ASV Ortenburg


Vereinsgeschehen


Langsam geht es wieder los

Bei Fragen und Unklarheiten bitte direkt bei den ÜbungsleiterInnen oder Doris Kerl nachfragen. 
Aktuell kann es immer wieder mal zu Änderungen kommen!

In Gedenken an Alois Höng


In Gedenken an Renate Öller


Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021

Liebe Freunde des ASV Ortenburg, 

 

am Ende des Jahres ist unsere Galerie normalerweise voll mit einzigartigen Momenten, strahlenden Gesichtern und ausgelassenen Feiern. 

Dieses Jahr war alles anders. Es wurde leise rund um den ASV Ortenburg. Im Februar an unserem Faschingsball konnte sich noch keiner so richtig vorstellen, dass gut einen Monat die Welt nicht wie gewohnt weiter läuft. Kein Fußball. Keine Wettkämpfe. Kein Training mit seinen Freunden. Kurze Zeit wusste keiner so recht wie es weiter geht. 

Doch auch wenn es leiser wurde, richtig still wurde es nie. Im Hintergrund hat unsere Vorstandschaft mit den Abteilungsleitern auf Hochtouren an Hygienekonzepten und alternativen Trainingsplätzen gearbeitet. Wir blickten über den Horizont hinaus und konnten so im Sommer unsere Trainingsangebote fortsetzen, erstmals direkt auf unserem Sportgelände. Auch wenn keine Feste gefeiert werden konnten, kam es auf der Sportanlage zu keinem Stillstand. Fußballspiele konnten wieder statt finden und man sah sich zumindest wieder - mit ein bisschen Abstand - sonntags am Sportplatz. Doch das sollte leider nicht bleiben. Es wurde wieder leiser und wir mussten unsere Arbeit wieder pausieren. Keine Feiern, Weihnachtsfeiern und Nikolausfeiern. Auch wenn es im Moment leise ist, können wir Euch versichern, dass es nie ganz still wird. Wir hoffen auf ein neues Jahr, dass uns vielleicht auch ein bisschen mehr Hoffnung bringt. Bis dahin halten wir uns mit Skype, Teams, WhatsApp, FaceTime und vor allem mit Abstand auf den Beinen.

 

Wir wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtszeit mit Euren Liebsten. Genießt die Zeit und nehmt sie euch auch. Gerade in der jetzigen Situation sollte uns das bewusst werden, dass manche diese Weihnachten nicht mit ihrer Familie feiern können. Deswegen ist es umso wichtiger, sich einfach diese Zeit zu nehmen. Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue, spannende Jahr 2021 - wir freuen uns schon, wenn wir euch alle endlich wieder sehen!

 

365 neue Tage - 365 neue Chancen - 365 neue Möglichkeiten - 365 neue Taten - 365 neue Wünsche

Macht das Beste draus! 


Weihnachtssammlung 2020

Liebe Freunde und Gönner des ASV Ortenburg, liebe Ortenburger,

 

in schwierigen Zeiten helfen wir uns gegenseitig. Das war schon immer ein Motto in unserer schönen Marktgemeinde. Deshalb wende ich mich heute an Sie.  Normalerweise kommen unsere Vereinsmitarbeiter bei Ihnen zu Hause vorbei, bringen unseren Jahresbericht mit, bleiben vielleicht auf einen kurzen Ratsch und erbeten eine kleine Spende für unsere Vereinskasse.

In diesem Jahr ist dies in der gewohnten Art und Weise leider nicht möglich.


Deswegen stehen wir am 5.12.2020 und am 12.12.2020 von 8:00 bis 11:00 Uhr vor der Bäckerei Langmeyer in Ortenburg und empfangen euch mit unserer traditionellen Weihnachtszeitung, die es wie üblich bei einer Spende gibt.

 

Der ASV Ortenburg würde sich daher sehr freuen, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen. Auch schon ein kleiner Betrag ist wertvoll und Sie fördern damit den Sport für unsere Kleinen und Großen im Markt Ortenburg. 

 

Geben Sie auf der Überweisung „Weihnachtssammlung“ als Verwendungszweck und Ihre Adresse an.  Anschließend übersenden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung.

 

Kontodaten:

ASV Ortenburg e.V

IBAN: DE22740616700000004502

BIC: GENODEF1ORT

Bank: Raiffeisenbank Ortenburg-Kirchberg v. W. eG

 

Wir bedanken uns jetzt schon sehr herzlich und wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine besinnliche Adventszeit. Und bleiben Sie gesund.

 

Christian Koenig

1. Vorstand ASV Ortenburg


Fotos vom Jubiläum sind online


Neue Besetzung der Vorstandschaft

Die neue Konstellation nach den Ergänzungswahlen, von links: Kassier Andreas Rettenberger, Schriftführer Max Langmeyer, Beisitzer Andreas Meindl, zweiter Schriftführer Bernhard Stockinger, Vorstand Christian König, zweiter Vorstand Bernhard Hartl, zweiter Kassier Andreas Hartl.

 

Nach langem Aussetzen wurde unsere Jahreshauptversammlung samt Nachwahlen nun endlich nachgeholt. 

Nach den Berichten der einzelnen Abteilungen wurde unser 2. Vorstand Josef Huber verabschiedet, der sich nun auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft zurück ziehen möchte. 

Dazu sagte Vorstand Christian König, dass er mit Josef Huber gemeinsam Jugendtrainer und Jugendleiter war. Er bewundert seinen Enthusiasmus, "er ist ein Visionär und hat besondere Ideen". Dann waren beide in der Vorstandschaft, haben viele Arbeitsstunden geleistet und Projekte in die Realität umgesetzt. Mit viel Beifall wurde unser Sepp verabschiedet, aber natürlich bleibt er dem Vereinsgeschehen am und um den ASV erhalten!

 

Nach den Neuwahlen, bei denen alle vorgeschlagenen Kandidaten ohne Gegenstimmen gewählt wurden, setzt sich die Vorstandschaft nun wie folgt zusammen:

 

1. Vorstand Christian König

2. Vorstand Bernhard Hartl

 

1. Kassier Andreas Rettenberger

2. Kassier Andreas Hartl

 

1. Schriftführer Max Langmeyer

2. Schriftführer Bernhard Stockinger

 

Beisitzer:

Ralph Pfefferkorn

Franz Grausam

Dieter Langmeyer

Dieter (Ladsche) Langmeyer

Andreas Meindl

Dr. Martin Sellen

 

Der gesamte Bericht zur Jahreshauptversammlung unter:

https://plus.pnp.de/lokales/vilshofen/3785965_Der-ASV-kommt-ganz-gut-durch-die-Krise.html

 


Magdalena Vogl Platz 12 über 100 m in Bayern

Unsere Leichtathletin Magdalena Vogl (W14) ließ sich trotz Corona-Pandemie und damit einher gegangenen eingeschränkten Trainingsbedingungen nicht davon abhalten, eine kurze aber erfolgreiche Wettkampfsaison 2020 zu absolvieren.

Oberstes Ziel war die Qualifikation zu den bayerischen Meisterschaften. Dies schaffte Magdalena bereits Mitte Juli beim 1. Sprintfestival in Hauzenberg mit einer Zeit von 13,58 s über 100 m (siehe Zielfoto Zieleinlauf Platz 1).

Am 06. September war es dann soweit: Magdalena machte sich mit kräftiger Unterstützung ihrer Familie und Trainerin auf den Weg zu den bayerischen Meisterschaften nach Erding ins Sepp-Brenninger-Stadion. Trotz der vielen Corona-Einschränkungen und ungewohnten Regeln wurden den 520 angereisten Sportlern aus ganz Bayern optimale Rahmenbedingungen geboten.

 

Im Vorlauf sprintete Magdalena mit 13,49 s auf Platz 4 und konnte sich somit für das B-Finale qualifizieren. Dort konnte sie ihren Start noch einmal verbessern und lief mit einer fabelhaften Zeit und persönlichen Bestleistung von 13,41 s als Vierte über die Ziellinie. Insgesamt platzierte sich damit die Sprinterin des ASV auf Rang 12 im bayerischen Feld der 14-jährigen Mädchen.



Herzliche Einladung zu unserer Jahreshauptversammlung


Zum Gedenken an Franz Öller


Sportangebot ab 15.06.2020


 

 

 

Wir helfen auch mit!

 

Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, dass wir zusammen halten.

Deswegen ruft die Marktgemeinde Ortenburg die Aktion "Ortenburg hilft" ins Leben. 

 

Natürlich möchten wir uns auch beteiligen. 

Wer also helfen will, z.B. Einkäufe für Risikopersonen erledigen, der soll sich bitte bei 

Christian König 0172 5746374 

oder helfergesucht@asv-ortenburg.de melden. 

 

Christian setzt dann die Helferliste zusammen und gibt diese der Gemeinde weiter. 

Wenn es noch Fragen gibt, dann meldet euch direkt bei Christian.

 

#wirfüralle

#gemeinsamstärker


Toller Saison-Auftakt bei den Ortenburger 

 

19.02.2020 Zwei Athletinnen des ASV Ortenburg starteten bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften in der Werner-von-Linde-Halle in München. Für Hanna Dubcsik und Magdalena Vogl war alleine die Teilnahme an so einer großen Veranstaltung im Olympiapark eine wertvolle Erfahrung, die das Selbstvertrauen stärkt.

Magdalena Vogl (W14) lief über die 60 m zu großer Form auf. Im Vorlauf überzeugte sie mit einer Zeit von 8,44 s und schaffte somit locker den Sprung in den Zwischenlauf, wo sie ihre Zeit nochmal auf 8,40 s verbessern konnte. Dort fehlte ihr das Quäntchen Glück für die Qualifikation zum Finale. Sie sprintete zwar zeitgleich mit der Achtplatzierten über die Ziellinie, kam aber ganz knapp, nur für die Kampfrichter hinter den Bildschirmen ersichtlich, nach ihr ins Ziel. Insgesamt schaffte es Magdalena somit auf einen fabelhaften 9. Platz (bei 59 Starterinnen) und gehört somit zu den Top 10 Sprinterinnen in Südbayern. Auch ihren ersten Start über die 60 m Hürden meisterte sie mit Bravour. Trotz merklicher Nervosität vor dem Start überzeugte sie mit einer Zeit von 10,56 s und sicherte sich somit einen guten 18. Platz im Mittelfeld.

Hanna Dubcsik (W14) freute sich besonders über ihren 16. Platz beim Kugelstoßen. Dort stellte sie mit 6,72 m im ersten Versuch auch gleich eine neue persönliche Bestleistung auf.

Die Mädchen sind motiviert und erfolgreich in die Saison gestartet. So kann das Jahr gerne weitergehen!


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.