News.

Top Leistungen bei den Kreismeisterschaften im Vierkampf

24.07.2021. Die U14 und U16 Athletinnen des ASV glänzten mit starken Leistungen bei den Mehrkampfmeisterschaften in Eggenfelden.

Allen voran die alte und neue Kreismeisterin im Vierkampf Magdalena Vogl (W15). Mit deutlichem Vorsprung sicherte sie sich den 1. Platz. Besonders freute sich die Leichtathletin über zwei neue persönliche Bestleistungen. So konnte sie ihre Bestzeit über 100 m um ein Zehntel auf 13.31 s steigern und auch im Weitsprung verbesserte sie sich auf 4.73 m.

Auch unsere dreizehnjährigen Mädchen Lina Öller, Emilia Hartl und Hanna Hollweck präsentierten sich stark und belegten mit dem 11., 12. und 20. Platz bei insgesamt 23 Teilnehmerinnen gute Plätze. Für Emilia und Hanna war dies sogar ihr erster Vierkampf, trotzdem standen sie der Konkurrenz in nichts nach.

Besonders hervorzuheben ist die Leistungsentwicklung von Lina Öller, die sich in allen vier Disziplinen deutlich verbessern konnte. Zum Beispiel steigerte sie ihre Bestleistung im Hochsprung um ganze zehn Zentimeter auf 1.30 m.

 

Emilia Hartl überzeugte besonders über 75 m mit einer Zeit von 11,12 s und im Weitsprung; hier landete sie bei 4,12m.


Magdalena Vogl Platz 12 über 100 m in Bayern

Unsere Leichtathletin Magdalena Vogl (W14) ließ sich trotz Corona-Pandemie und damit einher gegangenen eingeschränkten Trainingsbedingungen nicht davon abhalten, eine kurze aber erfolgreiche Wettkampfsaison 2020 zu absolvieren.

Oberstes Ziel war die Qualifikation zu den bayerischen Meisterschaften. Dies schaffte Magdalena bereits Mitte Juli beim 1. Sprintfestival in Hauzenberg mit einer Zeit von 13,58 s über 100 m (siehe Zielfoto Zieleinlauf Platz 1).

Am 06. September war es dann soweit: Magdalena machte sich mit kräftiger Unterstützung ihrer Familie und Trainerin auf den Weg zu den bayerischen Meisterschaften nach Erding ins Sepp-Brenninger-Stadion. Trotz der vielen Corona-Einschränkungen und ungewohnten Regeln wurden den 520 angereisten Sportlern aus ganz Bayern optimale Rahmenbedingungen geboten.

 

Im Vorlauf sprintete Magdalena mit 13,49 s auf Platz 4 und konnte sich somit für das B-Finale qualifizieren. Dort konnte sie ihren Start noch einmal verbessern und lief mit einer fabelhaften Zeit und persönlichen Bestleistung von 13,41 s als Vierte über die Ziellinie. Insgesamt platzierte sich damit die Sprinterin des ASV auf Rang 12 im bayerischen Feld der 14-jährigen Mädchen.



Toller Saison-Auftakt bei den Ortenburger Leichtathletinnen

 

19.02.2020 Zwei Athletinnen des ASV Ortenburg starteten bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften in der Werner-von-Linde-Halle in München. Für Hanna Dubcsik und Magdalena Vogl war alleine die Teilnahme an so einer großen Veranstaltung im Olympiapark eine wertvolle Erfahrung, die das Selbstvertrauen stärkt.

Magdalena Vogl (W14) lief über die 60 m zu großer Form auf. Im Vorlauf überzeugte sie mit einer Zeit von 8,44 s und schaffte somit locker den Sprung in den Zwischenlauf, wo sie ihre Zeit nochmal auf 8,40 s verbessern konnte. Dort fehlte ihr das Quäntchen Glück für die Qualifikation zum Finale. Sie sprintete zwar zeitgleich mit der Achtplatzierten über die Ziellinie, kam aber ganz knapp, nur für die Kampfrichter hinter den Bildschirmen ersichtlich, nach ihr ins Ziel. Insgesamt schaffte es Magdalena somit auf einen fabelhaften 9. Platz (bei 59 Starterinnen) und gehört somit zu den Top 10 Sprinterinnen in Südbayern. Auch ihren ersten Start über die 60 m Hürden meisterte sie mit Bravour. Trotz merklicher Nervosität vor dem Start überzeugte sie mit einer Zeit von 10,56 s und sicherte sich somit einen guten 18. Platz im Mittelfeld.

Hanna Dubcsik (W14) freute sich besonders über ihren 16. Platz beim Kugelstoßen. Dort stellte sie mit 6,72 m im ersten Versuch auch gleich eine neue persönliche Bestleistung auf.

Die Mädchen sind motiviert und erfolgreich in die Saison gestartet. So kann das Jahr gerne weitergehen!